Weihnachtsbaumaufstellen 2018

Am Samstag, den 01. Dezember 2018 hatten die Haendorfer Mädels die Haendorfer Kinder eingeladen, den großen Weihnachtsbaum am Haendorfer Treff Punkt zu schmücken, den die Jungs im Vorfeld besorgt und aufgestellt hatten. Dazu wurde Weihnachtsschmuck gebastelt, damit der Baum nicht so leer aussah.

Da entsprechend der Jahreszeit auch gutes Wetter bestellt und geliefert wurde, war das auch kein Problem, es fehlte nur noch der Schnee. Seitdem leuchtet der Weihnachtsbaum jeden Abend in voller Pracht.
Und dann kam auch noch der Weihnachtsmann, wer hätte das erwartet?

Cold Water Challenge 2018

alle mal naß gemacht …

Maisbaumpflanzen 2015

Die Jungs aus dem Dorf bringen den Mädels nach alter Tradition zu Pfingsten einen Maibau. Warum sollten die Jungs nicht auch mal etwas von den Mädels bekommen. Dazu entstand die Idee, den Jungs einen Maisbaum zu „pflanzen“. So setzten sich einige Mädels zusammen und planten die ganze Aktion. Dabei sollte niemand vergessen werden , die Route sollte ausgearbeitet werden und ein möglichst günstiger Termin gefunden werden. Es hat super geklappt:

Es war auch ein echt schöner Septembertag mit den Mädels (aus dem Dorf oder den Freundinnen der Haendorfer Jungs). Vom tiefsten Nebel am frühen morgen, über einen schönen warmen Sommertag bis hin zu einer dunklen und regnerischen Nacht. Im Endefekt waren wir Mädels ziemlich beeindruckt und überrascht, wie unglaublich viel Mühe sich die Jungs für uns gegeben haben. Wir wurden mit Cocktails verwöhnt und für uns wurden beispielsweise sogar Sofas nach draußen verfrachtet. Somit können wir uns bei jedem bedanken – aber ich denke, das größte Dankeschön was wir aussprechen konnten, ging an Hans (unserem Fahrer).
Leider haben wir es nicht geschafft bei all unseren Stationen ein Foto zu machen aber ich denke so kann sich schon einmal jeder ein kleines Bild machen.
-Sarah-

 

 

Da fehlen leider noch einige auf dem Bild, die keine Zeit hatten oder erst später dazugekommen sind: Tabea Brüning, Merle Heusmann, Jaqueline Winkelmann, Friederike Herberg und Maditha Nietfeld

Treffen mit dem Marstorfer Schützenverein 2018 – 2016 – 2014

2018

Schützenvereine aus Haendorf und Marmstorf schießen um „Linus-Wanderpokal“

In Haendorf fand kürzlich ein Treffen zwischen dem Schützenverein Marmstorf (Hamburg) und dem Schützenverein Haendorf statt. Seit einigen Jahren sind die beiden Vereine freundschaftlich miteinander verbunden, teilte  Pressewartin Michaela Meyer mit. Entstanden war die Freundschaft durch zwei Schützenschwestern aus den jeweiligen Vereinen, Gisela Brettmann (Haendorf) und Gisela Culinovic (Marmstorf). Die beiden Frauen hatten auch das jüngste Treffen im Haendorfer Treff-Punkt organisiert. Während der Zusammenkunft wurde auch geschossen. Der in Marmstorf amtierende König Thomas Metschulat war in Haendorf der beste Schütze seines Vereins mit 49 Ringen, für Haendorf traf Uwe Habighorst am besten mit 50 Ringen von 50 möglichen. Des Weiteren kämpften die Schützen um den „Linus-Wanderpokal“. Die Haendorfer zielten besser und dürfen die Trophäe bis zum nächsten Vergleichsschießen behalten. Die Gäste und Einheimischen probierten sich außerdem im Bogenschießen und beim Freiluft-Kegeln.

Das Treffen mit den Schützen aus Marmstorf fand nach 2014 und 2016 jetzt wieder im Haendorfer Treff-Punkt statt. Hier sind die Bilder:

2016

Am 02.04.2016 war es endlich soweit. Der Gegenbesuch beim Schützenverein Marmstorf fand nach dem 1. Treffen im Jahre 2014 in Haendorf statt.

Ein Bus mit 18 Personen begab sich am Samstagmorgen um 10.00 Uhr auf den Weg nach Marmstorf. Ein weiterer PKW mit Uwe Habighorst und Bernd Cordes fuhr über Bremen, um unsere Schützenschwester Anneliese Neugebauer abzuholen.

Gegen 12.00 Uhr wurden unsere Schützen beim Vereinsheim des Schützenvereins  Marmstorf von 4 Böllerschützen begrüßt. Mit ohrenbetäubenden Schüssen wurde ganz Marmstorf vom Eintreffen der Haendorfer Schützen informiert.

Ganz herzlich begrüßten sich die bereits bekannten Schützenschwestern und Schützenbrüder des Treffens von vor 2 Jahren. Aber auch die Neulinge wurden sofort in den Kreis der Marmstorfer aufgenommen.

Nachdem wir den im Jahr 2014 errungenen „Linus“ – Pokal  (Pokalstifterin Gisela Brettmann) gezeigt hatten – natürlich mit dem Hinweis, den Pokal später wieder mitzunehmen – konnten sich alle erst einmal mit Gegrilltem stärken.

Die dabei entstehenden Gespräche wurden unterbrochen durch die Bekanntgabe der Bedingung für das diesjährige Vergleichsschießen. Nachdem in Haendorf noch Luftgewehr – Auflage 10 Meter geschossen wurde, sollte es in diesem Jahr auf 50 Meter gehen. Eine Kombination aus KK 50 Meter Auflage und KK 50 Auflage mit Zielfernrohr sollte den Sieger 2016 ermitteln. Ein leichter Vorteil für Marmstorf, da wir auf 50 Meter und dann noch mit dem Zielfernrohr nicht so große Erfahrung hatten. Wir waren aber dennoch siegesgewiss. Aber es kam anders.

Leider mussten wir knapp den Sieg (694 Ring zu 688 Ring) der Marmstorfer Schützen hinnehmen und den „Linus“ – Pokal in Marmstorf lassen.

Aber beim Vogelschießen sollte die Haendorf – Stunde schlagen. So glaubten wir jedenfalls. Nach über 300 Schuss war der Vogel in die Einzelteile zerlegt. Den „goldenen“ Schuss auf den Rumpf des Vogels gab jedoch Jojo Tapken aus Marmstorf ab. Hugo Schönhard bekam den Ring, Bernd Holze den Schnabel, Erhard Clausen den rechten Kragen, Waltraud Raschke den silbernen Flügel, Thomas Meyer den Schwanz und Uwe Habighorst den goldenen Flügel des Vogels, somit war er der Vizekönig. Hierfür wurden sie mit einer Ehrennadel ausgezeichnet.

Nachdem die Schützen sich zwischendurch bereits an einem leckeren Kuchenbüffet gestärkt hatten, wurde  anschließend auch das eine oder andere kühle Getränk, in langer oder kurzer Form, zu sich genommen.

Wenn die Marmstorfer auch einiges können, aber ein vernünftiges Bier, sei es nun ein HAAKE BECK oder ein HERFORDER, können sie nicht anbieten. Aber was macht man, wenn man Durst hat und die Gastgeber so nett sind: dann trinkt man auch als „Bremer“ mal ein „Hamburger“ ASTRA.

Gegen 19.00 Uhr verabschiedeten sich die Schützen herzlich bei ihren Gastgebern, nicht ohne von einem weiteren Treffen zu sprechen.Denn der „Linus“ – Pokal steht jetzt in Marmstorf und da soll er nicht bleiben!

2014

Am 05.04.2014 fand ein Vergleichsschießen mit dem Schützenverein Marmstorf    http://www.der-marmstorfer-schuetzenverein.de statt.

Hier sind die Ergebnisse, einige Fotos und der Bericht aus der Kreiszeitung.

Kletterparkbesuch in Verden am 09.09.2016

Wache Augen, Konzentration und ein zielsicheres Vorgehen – Fähigkeiten, die unsere Nachwuchsschützen sonst auf dem Schießstand erlernen, zeigten diese beim Kletterparkbesuch in schwindelerregenden Höhen.

Am Samstag, den 09.09.2016 fuhren unserer Jugendlichen Mitglieder zum Kletterpark nach Verden, deren Besuch der Kreisverband organisiert hatte. Maximilian Siemers, Klara Burmester, Lina Burmester, Amrei Focke, Vivien Mand und Aimee Hochstein wurden von den Betreuern Thomas Meyer und Bernd Cordes begleitet.

27 Kinder und zwölf Betreuer aus den Mitgliedsvereinen unseres Kreisschützenverbandes kamen an dem Tag im Kletterpark Verden zusammen, um einen Tag lang die verschiedenen Parcours zu durchklettern. Dabei lernten sie Ängste zu überwinden und sich im Team gegenseitig zu helfen. Hängebrücken, Netze, Kletterwände und Seilbahnen mussten die Jungschützen meistern, um von Station zu Station durch die sechs unterschiedlich anspruchsvollen Höhenpfade des Kletterparks zu gelangen. Stets mit dabei war ein Betreuer, der beim Anlegen der Sicherheitsausrüstung half, die Kleingruppen beaufsichtigte und schließlich selbst über die Hindernisse hinweg musste. „Das war toll, Groß und Klein haben sich immer geholfen. Wir halten super zusammen“, sagte Amrei Focke, nachdem sie wieder festen Boden unter den Füßen hatte. In Höhen von bis zu zehn Metern waren Zusammenhalt und ruhige Hände, die wir Schützen bei unserem „Heimsport“ ja auch benötigen, durchaus hilfreich.

Nach dem aufregenden und auch sehr lustigen Nachmittag ging es mit allen zusammen zum Dorfgemeinschaftshaus nach Nordholz. Dort warteten schon andere Eltern und Mitglieder des Kreisverbandspräsidiums mit Getränken und frisch Gegrilltem. Gegen 19.00 Uhr ging dann eine super gelungene Veranstaltung des Kreisverbandes zu Ende.

 

Kirsten Göbber, Einwohnerin aus Duddenhausen (Kreisgrenze zur Gemeinde Haendorf) war 2015 Schützenkönigin im Nachbarort Calle. Zum Umhängen der Königsscheibe wurde Hoheitsgebiet in Haendorf betreten, was nur unter Abgabe und Abfertigung der Zollformalitäten in Zusammenarbeit mit den Schützenvereinen Duddenhausen und Haendorf ermöglicht wurde, siehe Bilder:

2014 – Kinder- und Jugendsporttag Asendorf

Am 11.10.2014 fand im Vereinsheim Treff Punkt des Schützenvereins Haendorf der 1. Kinder- und Jugendtag des Kreisschützenverbandes Asendorf/Bücken statt.

jugendtag_2014_ksv_58  jugendtag_2014_ksv_54 jugendtag_2014_ksv_34

jugendtag_2014_ksv_30  jugendtag_2014_ksv_27

Miriam Helm als Kreispräsidentin und selbst Sportschützin konnte mit großer Freude die Jugendlichen begrüßen.

Die Organisatoren des Kinder- und Jugendtages hatten sich nicht nur auf das sportliche Schießen an sich vorbereitet sondern auch für die Belustigung und das allgemeine Wohl der Teilnehmer und Besucher gesorgt.

jugendtag_2014_ksv_29  jugendtag_2014_ksv_07
Klaus Purps als Sportleiter für das Bogenschießen im Schützenverein Haendorf zuständig, konnte sich über mangelnden Zulauf nicht beklagen. Jeder Jugendliche wollte schon immer mal einen Bogen in der Hand halten.

jugendtag_2014_ksv_09  jugendtag_2014_ksv_08
Bei Martina Allhusen vom Schützenverein Hoyerhagen und Heinfried Witgenfeld vom Schützenverein Warpe waren die jüngsten Teilnehmer richtig. Mit dem Lichtgewehr und der Lichtpistole konnten hier bereits Kinder unter 12 Jahren ihr Können versuchen.

  jugendtag_2014_ksv_20  jugendtag_2014_ksv_24
jugendtag_2014_ksv_22
 

Leider ging die Biathlon-Anlage bei dieser Veranstaltung etwas unter. Bettina Helm vom Schützenverein Asendorf und Sven Lübbe vom Schützenverein Graue versuchten sich jedoch mit Erfolg an der Anlage. Leider hatten sie das Laufen zwischen den einzelnen Serien „vergessen“.

jugendtag_2014_ksv_12  jugendtag_2014_ksv_15

jugendtag_2014_ksv_39  jugendtag_2014_ksv_16

jugendtag_2014_ksv_45  jugendtag_2014_ksv_25

jugendtag_2014_ksv_32  jugendtag_2014_ksv_37
Auf der Anlage für die mehrschüssige Luftpistole wurde durch den amtierenden Landesmeister, Timon Cordes vom Schützenverein Haendorf, diese interessante Disziplin vorgeführt. Unter der Anleitung von erfahrenen Trainern wie Uwe Habighorst, Günter Helmke und Bernd Cordes konnten bereits junge Sportler ihr Glück im Pistolenschießen versuchen. Auch hier gilt – Übung macht den Meister.

jugendtag_2014_ksv_10 jugendtag_2014_ksv_26 jugendtag_2014_ksv_33

Mit dem Luftgewehr Schießen ohne Sandsack als Auflage, ohne Auflagesticken oder im Anschlag stehend freihand schießend konnten viele Jugendliche noch nicht in Ihren Vereinen ausprobieren. Dazu gab es ja schließlich diesen Sport- und Jugendtag. Bei den erfahrenen und erfolgreichen Schützen aus den Vereinen Asendorf, Hoyerhagen und Warpe konnten sie unter deren fachkundiger Anleitung und neben der dazugehörigen passenden Ausrüstung wie Schießjacke, Schießhose usw.) mit dem passenden Gewehr so einiges Neues dazulernen.

jugendtag_2014_ksv_48 jugendtag_2014_ksv_49  jugendtag_2014_ksv_50

jugendtag_2014_ksv_52 jugendtag_2014_ksv_53  jugendtag_2014_ksv_60  jugendtag_2014_ksv_62

jugendtag_2014_ksv_65 jugendtag_2014_ksv_59

Bei einem anschließenden Finale der besten Schützen des Kreisverbandes Asendorf/Bücken konnte sich Bettina Helm vom Schützenverein Asendorf durchsetzen. Die eingesetzte Videoleinwand von Hans-Dieter Stelter mit den sofort ersichtlichen Ergebnissen hatte einigen Teilnehmern des Finales kleine Schweißperlen auf die Stirn gezaubert.
Alles in Allem war dieses eine gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr sicherlich durch Teilnahme von weiteren Vereinen und Interessierten Jugendlichen aus dem Kreisschützenverband noch mehr Resonanz findet. Erfolgreich war es auf jeden Fall: der Schützenverein hat jetzt einige neue jugendliche Sportschützen dazugewonnen.

Artikel aus der Kreiszeitung: Kinder- und Jugensporttag

Zeltlager 2011 – 2010 – 2009 – 2005

2011

2010

2009

2005

Kohltouren 2010 – 2005 – 2003

2010

2005

2003

Weihnachten im Schuhkarton 2012:

Bilder aus dem Kindergarten von Kamjanka:

Experimentalvortrag mit Herrn Zwier 2013